Perle Nummer 6: Das Café Frohlein 

Zugegeben, der Name irritiert. Ich dachte ja immer, das neue Café am Mühlenkamp heisst „Frollein“. Ja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Denn es heisst Frohlein. Und im Frohlein kann man froh sein (so setzt sich übrigens tatsächlich der Name zusammen – frohes Fräulein). Und es hält was es verspricht. Wenn ihr mich fragt, bietet das Frohlein mit die beste Frühstückskarte am Mühlenkamp und Umgebung. Und auch der Mittagstisch und das tägliche Kuchenangebot hören sich immer ziemlich verlockend an wenn ich mit dem Kinderwagen da so vorbeischiebe… und ich komm da häufig vorbei!!! Können die froh sein, dass die Treppen haben, sonst wäre ich ständig da – inklusive Doppelkinderwagen, mit dem ich ziemlich viel Platz einnehmen würde. So war ich also letzten mit meiner Freundin Anne das erste Mal im Frohlein bei Tanja zu Gast – ohne Kinder. Und ich kann euch sagen: das war längst überfällig! Also, nicht nur ohne Kinder unterwegs zu sein, sondern auch der Besuch in diesem zauberhaften Café. Aber besser spät als nie und zukünftig werde ich hier wohl öfter sein. Wenn ich denn einen Platz bekomme. Denn „neu“ ist das Frohlein nicht mehr und immer gut besetzt.
Auch hier heisst es: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Wer also, selbst an einem, Freitag um 10 Uhr zum Frühstück vorbeikommt, hat ziemlich gute Aussichten auf einen Platz – im Sommer sogar draussen auf der Terrasse. Da wir Hamburger ja aber Langschläfer sind, wird es ab 11 knackig voll. Macht aber nix, Frühstück gibt’s den ganzen Tag (Gruß an alle Kinderlosen… das waren noch Zeiten…).Und, Überraschung – es sitzen nicht nur Frohleins dort, auch wenn der Name vermuten lässt, dass das Frohlein ein Freundinnentreff ist. Hier sitzen auch echte Kerle und lassen es sich bei einem Mega-Frühstück, das hübsch angerichtet auf einer Etagere daherkommt, gut gehen.
Ganz besonders großartig finde ich die Idee, dass hier einmal im Monat Hamburger Künstler auftreten. Da musste ich spontan an meinen Freund Tico denken, der mit seinem Orchester und dem ersten Album grad durch die Decke geht! Da könnt sogar ich abends nochmal schnell auf ein kühles Getränk zum Feierabend vorbeischauen. Also, liebe Leute – macht es euch schön im Frohlein – ob morgens, mittags oder abends. Ich schaue mir neidisch weiterhin die Mittagskarte an und freue mich auf’s Wochenende wenn wir mit der ganzen Familie zum Pancake essen vorbei kommen. Oder auf den nächsten Babyfreien Tag. Den starte ich nämlich dann wieder im Frohlein, dann kann nix mehr schief gehen.

kaffee-frohlein-hamburg-winterhude-aussen
kaffee-frohlein-hamburg-winterhude-tisch-reservieren
kaffee-frohlein-hamburg-winterhude-theke-bistro
P
hotos: www.frohlein-hamburg.de

%d Bloggern gefällt das: