10 tolle herbstommerliche Rezepte für den September!

Ich mag ja den September. Hier in Hamburg ist dieser Monat irgendwas zwischen Sommer und Herbst. Für lange draussen sitzen viel zu kalt. Für kurze Kleider auch. Weil es abends frisch und der Wind kühler wird. Und auch die ersten dickeren Strickjacken dann nichts mehr helfen. Aber tagsüber noch so schön warm, dass man in der Sonne ein Eis oder einen kühlen Drink gebrauchen kann. Flip Flops und Sandalen gehen immernoch. Sonnenbrille sowieso.
In diesem Monat werde ich immer ein bisschen melancholisch, weil es den Abschied vom Sommer bedeutet. Aber auch zuversichtlich – denn ich freue mich auf eine wunderschöne Jahreszeit mit vielen schönen Spaziergängen, Mittagessen im Freien, Äpfel pflücken im Alten Land, Kuchen am Sonntag Nachmittag ohne schlechtes Gewissen, in der Sonne sitzen und die letzten warmen Sonnenstrahlen geniessen.

Die 10 Rezepte für den September spiegeln genau das wieder – also macht euch einen schönen Spätsommer und kommt gut in den Herbst!

1. Das letzte selbst gemachte Eis dieser Saison wird ein Feigeneis. Leider ist dieses Rezept für eine Eismaschine gedacht, also muss ich etwas kreativ werden was die Zubereitung ohne Maschine angeht. Meine Erfahrung: Ab in den Gefrierschrank und jede Stunde einmal ordentlich durchrühren, damit sich die Eiskristalle gut verteilen… oder so. Defizit einen Versuch wert! Gefunden bei Susan Spungen von The Modern Cook. P.S. Susan war Editorial Director Food bei Martha Stewart Living… die wird’s wissen, oder?
101555825_M_copy

2. Im September kann man immer noch ganz fein grillen, finde ich, Und bei der nächsten Grill Session, die dann wahrscheinlich die letzte für dieses Jahr sein wird, werde ich diese tollen Zucchini-Parmesan-Stick machen, die ich bei Damn Deliscious gefunden habe. Knaller, sag ich euch! Passt doch zu allem, oder? Und wenn’s regnet, auch zu Pasta! Die sind nämlich gebacken, nicht gegrillt – HA!
IMG_2270edit

3. Zu so ’nem letzten Gläschen Weißwein oder Gin Tonic passt ganz hervorragend dieses leckere Pfirsich-Sandwich mit Brie von Two Leas and their pod. Klingt für mich ein bisschen wie dieser Salat hier von Ein Klitzekleines Blog, den ich im Sommer liebe. Und als Sandwich kann ich mir den 3Mal so gut vorstellen. Also dann: Prost und guten Appetit!
peach-brie-and-basil-sandwich-3

4. Regen-Alternative von Some the wiser: Man gebe den Pfirsich auf Ziegenkäse, er es sich auch einem Stück Blätterteig bequem gemacht hat und schiebe alles in den Ofen, beträufle es mit Honig und verzieht sich dann auf die Couch, Mit Weißwein oder Gin Tonic, natürlich. Rezept für die süßen Tartesletts gibt es hier.
peach-puff-pastry-squares-nb

5. Quinoa. Seitdem ich entdeckt habe, dass man ihn auch für ein süßes Frühstück verwenden kann, statt Porige zum Beispiel, könnte ich das jeden Tag essen. Als nächstes muss ich ganz ganz ganz dringend dieses dekadente Schoko-Quinoa-Frühstück von The Awesome Green machen… also morgen früh dann. Ich muss jetzt ganz schnell schlafen – ihr versteht da doch, oder?
Coconut-Chocolate-Quinoa

6. Ein anderer Grund sich ab sofort auf’s Wochenend-Frühstück zu freuen, ist dieser hier. Sieht megalecker aus, ist es bestimmt auch. Gefunden bei The last order, nur leider ist alles auf chinesisch/japanisch? Keine Ahnung, sieht lecker aus, Rezept braucht man auch nicht, das kann man sich easypeasy selber zusammenreimen. Und ich stecke wieder fest: Frucht und Käse, das geht einfach immer gut zusammen!
dish2710

7. Jetzt aber zu einem echten Herbstgericht. Nicht nur, weil es so aussieht, sondern weil’s auch so herrlich danach schmeckt. Sorry, ist schon wieder Ziegenkäse dabei… aber wenn der doch so gut ist…? Gefunden habe ich diese Filet Mignon Crostinis bei Shared Appetite. Der Name ist Programm! Bleibt also besser nicht zu lange auf der Homepage….
filet-mignon-crostini-romesco-goat-cheese-4

8. Versprochen – das hier ist das letzte Bruschetta/Crostini/Gebackenes mit Ziegenkäse. Aber mir ist im Moment so sehr danach. Cremig, süß… sind diese Knaller Crostinis mit Honig, Ziegenkäse, Walnüssen und Thymian. Gefunden: hier.
goat_cheese_toasts

9. Seitdem es bei uns das klassische Abendbrot gibt, probiere ich mich wieder gerne sämtliche Tips, Aufstriche und Saucen. Immer nur Käse oder Aufschnitt auf dem Brot nervt. Deswegen jetzt hier diesen tollen Rote-Bee-Meerrettich-Auftstrich von Tinkas Welt.
rotebete1a

10. Dieses Rezept hebe ich für den allerletzten Tag im September auf. Denn dann ist es höchste Zeit hier endgültig den Herbst einzuläuten. Und wie geht das denn bitte besser als mit einer Sepia Pasta mit frischen Pilzen? Das Rezept… äh ja. Also, das habe ich dann mal recherchiert als ich es auf Pinterest entdeckt hatte… es ist von kwestia smaku und ist, wie der Name vermuten lässt, auf polnisch. Mein Polnisch ist nicht vorhanden, somit koche einfach mal frei nach Schnauze nach, danke für die Anregung und freue mich auf den Tag, an dem es hier schwarze Pasta gibt. Nach einem langen Spaziergang in Stiefeln, Strickjacke – und Sonnenbrille.
tumblr_n4y3wwudLT1r4dewjo1_1280

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: